Newsletter

Tag der offenen Tür an der LWG Veitshöchheim

Liebe Trüffelbegeisterte,

Der Tag der offenen Tür der Landesanstalt für Wein- und Gartenbau am 7. Juli 2019 von 9 bis 16 Uhr in Veitshöchheim und Thüngersheim steht ganz im Zeichen der Biodiversität. Wir kooperieren seit vielen Jahren mit der LWG und haben schon viele tolle Projekte zusammen umgesetzt – unter anderem die Pflanzung von Trüffelanlagen zur Erhöhung der Biodiversität in den Weinbergen. Diese Anlagen können im Rahmen einer Weinbergwanderung besichtigt werden. Daneben gibt es eine Vielzahl von weiteren spannenden Programmpunkten, sowie Verköstigung und einen guten Wein!

Beim Tag der offenen Tür sind wir mit einem Info- und Verkaufsstand vor Ort und freuen uns, Sie persönlich zu treffen!

Weitere Infos zur Veranstaltung finden Sie hier:
https://www.lwg.bayern.de/

Ihr Team von Deutsche Trüffelbäume
Ludger Sproll, Ulrich Stobbe & Bernd Sprol

Newsletter

Mittwoch ist Frühlingsanfang!

Liebe Trüffelbegeisterte,

endlich ist es soweit – am nächsten Mittwoch ist Frühlingsanfang!
Wir starten am Dienstag, den 19. März die Pflanzsaison 2019.

Sie haben Interesse an unseren Trüffelbäumen? Dann ist nun die beste Zeit zu bestellen! Bereits bestellte und reservierte Pflanzen werden ab 19. März versandt. Die Bestellungen werden der Reihe nach abgearbeitet und immer dienstags und mittwochs verschickt. Haben Sie bitte Verständnis, wenn wir nicht alle reservierten Pflanzen gleich in der ersten Woche versenden können. Sie werden über den Versand und die Sendungsverfolgung per Email benachrichtigt. Und wenn Sie nicht sofort zum pflanzen kommen ist dies kein Beinbruch – Die Trüffelpflanzen können problemlos in ihren Töpfen aufbewahrt werden. Ausführliche Infos dazu, sowie zu Pflanzung und Pflege bekommen Sie zusammen mit Ihren Trüffelbäumen.

Sie überlegen, in den gewerblichen Trüffelanbau einzusteigen? Bei der Planung Ihrer Trüffelanlage unterstützen wir Sie gerne. Kontaktieren Sie uns (https://deutsche-trueffelbaeume.de/kontakt/) und profitieren Sie von unserer Erfahrung!

Wichtig: Frisch gepflanzte und auch junge Bäumchen der letzten Jahre brauchen viel Wasser. Gerade im Frühling und Frühsommer, wenn die Temperaturen steigen und die ersten Trockenperioden kommen, kann Wassermangel gefährlich werden. Bitte behalten Sie daher die Witterung und Ihre Pflanzen im Auge und wässern Sie die Pflanzen bei Bedarf ausgiebig!

Ankündigung Fernsehbericht

Im letzten Jahr haben wir in einer sehr gelungenen Doku für den Pay TV Sender Spiegel TV mitgewirkt. Jetzt läuft die Sendung Culinary Treasures, Folge 1: Trüffel auch kostenlos bei Anixe und Anixe HD. In der Mini-Reportage-Reise „Schätze der Erde“ werden Jäger, Sammler und Pioniere bei ihrer täglichen Arbeit und der Suche nach den kostbaren Köstlichkeiten begleitet. Bezeichnender Weise tragen die drei Produkte den Beinamen „Gold“ und zählen zu den teuersten Vertretern ihrer Gattung… Die Sendung wird an folgenden Terminen ausgestrahlt:

ANIXE: Dienstag, den 19.03. um 20:15 Uhr und Mittwoch, den 20.03. um 12:55 Uhr

ANIXE HD: Dienstag, den 19.03. um 20:15 Uhr, Dienstag, den 19.03. um 23:15 Uhr, und Mittwoch, den 20.03. um 13:00 Uhr

Wir wünschen Ihnen einen guten Start in den Frühling und viel Spaß bei der Sendung!

Ihr Team von Deutsche Trüffelbäume (https://www.deutsche-trueffelbaeume.de)
Ludger Sproll, Ulrich Stobbe & Bernd Sproll

Newsletter

Erster Trüffelfund / Weiteres zu den Trüffelfallen

Ein guter Start ins neue Jahr: am ersten Januar 2019 hat einer unserer Kunden unter seinen fünf Stieleichen einen Burgundertrüffel gefunden!
Dies ist der erste Trüffel der unter unseren Bäumen gewachsen ist und er markiert für uns den Einstieg in die Erntephase. Der Fund gelang nach sieben Jahren Wachstum und Pflege, und liegt damit genau im erwarteten Zeitfenster für die Eichen.

Besonders interessant: Der Gastronom hat die Trüffeleichen in einem kleinen Garten hinter seinem Restaurant auf der Schwäbischen Alb angebaut. Wenn er für seine Gäste mit Trüffel gekocht hat, wurden die Abschnitte und das Waschwasser unter die Bäume gegeben. So sind die Bäume immer gut gegossen worden, und wurden durch die Sporen ständig nachgeimpft. Dies hat den gleichen Effekt wie die von uns empfohlenen Trüffelfallen, und bestärkt uns weiter darin, Ihnen diese Technik für Ihre Trüffelbäume näherzubringen.

Wir haben im letzten Jahr viel experimentiert, um ein Substrat für Trüffelfallen ins Angebot zu nehmen. Letztendlich sind wir zu dem Schluss gekommen, dass Herstellung und Versand zu teuer sind, um Ihnen das Substrat zu einem angemessenen Preis anbieten zu können. Daher haben wir uns entschlossen, unseren Kunden das Rezept zur Verfügung zu stellen und sie bei der Herstellung und Ausbringung des Substrats zu unterstützen. Uns geht es schließlich darum, dass unsere Kunden Trüffel Ernten. Das Substrat selber herzustellen ist für jeden Anbauer einfacher und billiger, als teure und suboptimale Produkte zu kaufen. Falls Sie noch an reife und gewaschene Burgundertrüffel kommen, können Sie diese einfrieren um im Frühling das Substrat herzustellen. Pro Pflanze (oder für vier Trüffelfallen) benötigen Sie mindestens 1g Trüffel.

Eine ausführliche Anleitung bereiten wir im Moment vor und stellen sie im Frühling für unsere Kunden zur Verfügung.

Ihr Team von Deutsche Trüffelbäume
Ludger Sproll, Ulrich Stobbe & Bernd Sproll

 

Newsletter

Bald Ende der Pflanzsaison!

Liebe Trüffelbegeisterte,

endlich hat es in großen Teilen Deutschlands geregnet. Mit dem immer noch milden Wetter ergeben sich im Moment sehr gute Pflanzbedingungen. Falls Sie diesen Herbst noch pflanzen möchten, weisen wir Sie darauf hin dass wir noch bis zum 19. Dezember Pflanzen verschicken. Alle Pflanzen die bis zum 18. Dezember bestellt und bezahlt wurden, werden verschickt. Bei späteren Bestellungen und Zahlungseingängen wird die Bestellung als Reservierung für die Frühjahrssaison übernommen. Für größere Projekte, Fragen und Anregungen können Sie uns wie gewohnt persönlich kontaktieren.

Bericht Gotland Tryffel Festival

vom 14. bis 16. November fand auf der schwedischen Insel Gotland der Kongress der Europäischen Forschungsgruppe für Tuber aestivum/uncinatum statt, in der wir seit 2010 mitarbeiten. Es gab Vorträge und eine Exkursion zu produktiven Burgundertrüffelpflanzungen. Zusätzlich nahmen wir am Trüffelfestival teil, konnten die schöne Hansestadt Visby kennenlernen, und durften Trüffelmenüs auf Sterne-Niveau schlemmen. Ein durchaus gelungener Aufenthalt, der Lust gemacht hat die Insel Gotland wieder zu besuchen.

Read more

Newsletter

Jetzt staatliche Förderung für Ihre Trüffelpflanzung sichern

Informationen zu den Trüffelfallen
Staatliche Förderung für Ihre Trüffelpflanzung

Liebe Trüffelbegeisterte,

als Reaktion auf unseren letzten Newsletter haben wir viele Anfragen zu den Trüffelfallen bekommen. Die wichtigsten Informationen haben wir hier für Sie auf unser website zusammengestellt.

 

Eine interessante Möglichkeit ergibt sich für Sie im Rahmen unser Mitarbeit bei einem Projekt zur Biotopvernetzung des Landes Baden-Württemberg. Falls Ihre Fläche im Projektgebiet liegt und die Anforderungen erfüllt, können Sie bei der Anlage Ihrer Trüffelpflanzung eine großzügige Förderung in Anspruch nehmen. Ob Sie im Projektgebiet liegen ,können Sie der Karte am Ende des Newsletter entnehmen.

Alle Infos zum Projekt können Sie in der untenstehenden Kommunikation nachlesen.

Eine schöne Pflanzzeit wünscht Ihnen

Ihr Team von Deutsche Trüffelbäume
Ludger Sproll, Ulrich Stobbe & Bernd Sproll

 

Flächen für – vom Land geförderte – Biotopverbundelemente mit Trüffelpflanzen gesucht

 

Im Rahmen des Sonderprogramms zur Stärkung der biologischen Vielfalt des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württembergs setzt die Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Württemberg (FVA) in Kooperation mit dem Naturpark Südschwarzwald e.V. Maßnahmen zur Vernetzung von Wildkatzenlebensräumen um. Wildkatzen und viele andere Wildtiere benötigen bei ihren Wanderungen deckungsreiche Strukturen.

Jedoch gerade im Offenland ist die Herausforderung groß, die räumlichen Ansprüche von Grundeigentümern und Naturschutz in Einklang zu bringen. Durch die Anpflanzung von sogenannten Biotopverbundelementen mit Trüffelpflanzen und Begleitsträuchern entsteht ein Mehrwert für die Grundeigentümer und gleichzeitig kann die Naturschutzmaßnahme umgesetzt werden. Daher suchen wir interessierte Grundeigentümer, die bereit wären eine Trüffelpflanzung gemeinsam mit uns zu gestalten und umzusetzen.

 

Wir bieten nach Standortprüfung eine großzügige Förderung des Pflanzguts sowie eine fachliche Begleitung der Pflanzung. Die Abbildung zeigt das Projektgebiet, in dem geeignete Standorte gesucht werden. Die grünen Linien stellen waldgebundene Wildtierkorridore dar.

Haben Sie Interesse und Ihre Fläche liegt im Projektgebiet? Dann kontaktieren Sie:

 

Stephanie Kraft

0761 / 4018 -469 (Vormittags)

Gerne per Mail: stephanie.kraft@forst.bwl.de

Newsletter

Delikate Trüffel – Exklusive Feinkost – Edles Handwerk

Liebe Trüffelbegeisterte,

Im ansprechenden Ambiente der historischen Steinhalle in Emmendingen findet unter dem Motto Trüffel, Genuss und Handwerk am 13.Oktober 2018 der 4. Deutsche Trüffelmarkt statt.

Geboten wird eine Entdeckungsreise durch das Angebot ausgewählter Manufakturen. Lassen Sie sich in die kulinarische Welt der Trüffel entführen. Genießen Sie edle Tropfen und erlesene Spezialitäten, schmökern Sie sich durch anregende Trüffelliteratur und entdecken Sie nützliche, praktische oder einfach nur schöne Handwerkskunst.

Wir sind mit einem Stand vor Ort und freuen uns, Sie zu persönlich zu treffen, mit Ihnen über Ihre Trüffelpflanzung zu reden, und Ihre Fragen zu beantworten.

Ihr Team von Deutsche Trüffelbäume
Ludger Sproll, Ulrich Stobbe & Bernd Sproll

Newsletter

Verbandstagung des Verbands für Trüffelanbau und Nutzung in Deutschland

Liebe Trüffelbegeisterte,

Der Verband für Trüffelanbau und Nutzung in Deutschland e.V. lädt herzlich zu seiner Verbandstagung vom 20. – 21. Oktober 2018 nach Radolfzell am Bodensee ein, um gemeinsam die Gelegenheit zu nutzen, Wissenschaftler und andere Anbauer kennenzulernen und sich auszutauschen.

Das diesjährige Programm enthält Vorträge zu den Trüffelaktivitäten in Slovenien, vorgestellt vom Gastredner Dr. Tine Grebenc. Weiterhin geht es um Bewässerung im Trüffelanbau, den Einfluss von Mulchmatten, verschiedene Arten der Bewirtschaftung Ihrer Trüffelpflanzung, und die Ergebnisse des Monitorings von Wildtrüffeln.

Auch in diesem Jahr kann der Austausch während des Trüffeldinners am Samstagabend fortgeführt werden. Zusätzlich gibt es am Sonntag eine Exkursion zu zwei verschiedenen Anbauflächen in der Umgebung um die Anbaumethoden kennenzulernen und zu diskutieren.

Selbstverständlich sind alle Trüffelinteressierten bei der diesjährigen Jahrestagung in Radolfzell herzlich willkommen.

Die Anmeldung, sowie weitere Informationen finden Sie unter www.trüffelverband.de

Wir freuen uns, Sie in Radolfzell zu treffen.

Ihr Team von Deutsche Trüffelbäume
Ludger Sproll, Ulrich Stobbe & Bernd Sproll

Newsletter

Auslosung der Gewinner der Trüffelbaum-Verlosung

Liebe Trüffelbegeisterte,

aufgrund der neuen Datenschutzverordnung haben wir Sie gebeten, unseren Newsletter neu zu abonnieren. Vielen Dank für Ihr Vertrauen und Ihr Interesse am Trüffelanbau!

Unter allen, die bis zum 25. Juni abonniert haben, verlosen wir als Dankeschön 3 Gutscheine für 3 Trüffelanbau-Pakete mit jeweils 3 Trüffelbäumen in Standard-Größe Ihrer Wahl. Unsere elektronische Glücksfee hat Peter S., Thomas E. und Steffen T. als Gewinner ausgewählt. Herzlichen Glückwunsch!

Die Gewinner werden nochmal per Email von uns benachrichtigt und bekommen die Gutscheine dann zugeschickt. Bei allen anderen bedanken wir uns nochmal recht herzlich fürs Mitmachen und für Ihr Abonnement.

Übrigens: Vom 27. Juli bis 9. September machen wir Pflanzpause und verschicken keine Trüffelbäume. Danach geht die Herbstsaison wie gewohnt los.

Einen schönen Sommer und genügend Regen für Ihre Trüffelplantage wünschen

Ihr Team von Deutsche Trüffelbäume
Ludger Sproll, Ulrich Stobbe & Bernd Sproll

 

 

 

Newsletter

Newsletter, Aktualisierte Datenschutzerklärung, Trüffelbaum-Verlosung

Lieber Kunde

ab Freitag, den 25. Mai tritt die neue Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in Kraft. Unsere aktualisierte Datenschutzerklärung finden Sie hier.

https://www.deutsche-trueffelbaeume.de/datenschutzerklaerung

Da wir den Schutz Ihrer Daten ernst nehmen und den neuen Regeln entsprechen wollen, müssen wir eine erneute Einwilligung für Ihr Newsletter-Abonnement von Ihnen einholen. Wenn Sie unseren Newsletter mit Informationen, Neuigkeiten und Angeboten rund um den Trüffelanbau erhalten möchten, melden Sie sich mit unser einfach Hier an.

Trüffelbaum Verlosung

Für alle die unseren Newsletter bis zum 25. Juni abonniert haben verlosen wir 3  Gutscheine für 3 Trüffelanbau-Pakete mit jeweils 3 Trüffelbäumen in Standard-Größe Ihrer Wahl!
Die Gewinner werden per Email von uns benachrichtigt.

Wir bedanken uns für Ihre Treue und wünschen Ihnen
viel Glück bei der Verlosung.

Ihr Team von Deutsche Trüffelbäume
Ludger Sproll, Ulrich Stobbe & Bernd Sproll

 

 

Newsletter

Immer noch kein Regen für den Trüffelanbau in Deutschland!

In vielen Regionen hat es im Frühjahr kaum geregnet und die Böden sind schon jetzt extrem trocken. Trüffel anbauen kann daher vielerorts bedeuten: Trüffelpflanzen wässern! Der April war der bisher wärmste seit der Wetteraufzeichnung. Mit nur 35 Litern pro qm statt 58 Litern pro qm Niederschlag wurde das Regen-Soll im Bundes-Durchschnitt weit verfehlt. Besonders in Baden-Württemberg und Bayern ist der für die Pflanzzeit wichtige Frühjahrsniederschlag fast komplett ausgeblieben (Quelle: DWD).

Nach der Pflanzung und auch während dem Austrieb in den Jahren danach brauchen die Trüffelbäume jedoch besonders viel Wasser.

Bitte beachten Sie:

  • Falls möglich, warten Sie eine kühle und feuchte Periode zur Pflanzung ab.
  • Gießen Sie die Trüffelbäume nach dem Einpflanzen großzügig an.
  • Bereits gepflanzte Trüffelbäume aus den letzten Jahren sollten genau beobachtet werden.
  • Bei Anzeichen von Trockenstress (hängende Blätter, schlaffe Triebe) muss sofort und großzügig gewässert werden.
  • In trockenen Zeiten hilft Gießen den Pflanzen immer.

Viel Erfolg und genügend Regen wünscht Ihnen Ihr Team von Deutsche Trüffelbäume!

Ludger Sproll, Dr. Ulrich Stobbe & Bernd Sproll

12