Die Trüffelbaumschule

Unsere Trüffelbaumschule liegt in der Nähe von Radolfzell, im schönen Süden Baden-Württembergs, unweit vom Bodensee.

Unsere Produktion

Als registrierte Baumschule mit regelmäßigen phytosanitären Kontrollen sind wir ein landwirtschaftlicher Betrieb, der sich seit 2010 voll und ganz der Produktion von Pflanzgut für den Trüffelanbau verschrieben hat. In mehreren Gewächshäusern und im Freiland produzieren wir unsere Trüffelbäume. Auch die Vorbereitung des Saatguts und die Substratherstellung finden an unserem Standort statt. Aufgrund des ausgeglichenen Klimas, der guten Infrastruktur und auch der Nähe zur Schweiz ist der Standort für uns optimal. Wir begrüßen immer wieder Gäste, bekommen Kundebesuch und geben hin und wieder sogar kleine Führungen.

Eigene Substratherstellung

Seit 2007 tüfteln wir am optimalen Substrat für unsere Trüffelpflanzen. Die meisten Trüffelbaumschulen benutzen vorgefertigte Substrate von großen Herstellern. Diese sind zwar billig, genügen unseren Ansprüchen aber nicht. Wir verwenden keinen Torf, da er für Trüffelpflanzen ungeeignet ist, und wir die Zerstörung der Hochmoore für den Torfabbau nicht unterstützen. Auch Vermiculite sind nur bedingt für uns geeignet, werden als endliche Ressource z.B. in Südafrika abgebaut, mit hohem Energieeinsatz veredelt und durch die halbe Welt verschifft. Mit regionalen Naturmaterialien haben wir Pflanzsubstrate entwickelt, die perfekt für die Produktion von Trüffelpflanzen geeignet sind und dabei die Umwelt schützen.

Nützlingsprogramm in der Trüffelbaumschule

Florfliegenlarve
Florfliegenlarve Quelle: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Chrysoperla_carnea_(14395839212).jpg

Auch in unseren Gewächshäusern schleichen sich bei der Herstellung der Trüffelpflanzen Schädlinge ein. Vor allem Blattläuse machen uns das Leben schwer. Da wir grundsätzlich keine Freunde von Chemie sind, haben wir uns entschlossen, bei der Schädlingsbekämpfung auf einen integrierten Pflanzenschutz mit Nützlingen zu setzen. Dabei haben wir jedes Jahr tausende von kleinen Helfern – die Larven der Florfliege fressen die Läuse zuverlässig und schützen die Trüffelbäume.

Verpackung und Versand

Verpackung und Versand der Trüffelbäume

Die meisten Trüffelbäume werden mit der Post oder per Spedition verschickt. Natürlich können Sie uns auch gerne besuchen und Ihre Pflanzen persönlich abholen. Kleine Mengen und einzelne 12l Topfpflanzen verschicken wir in Kartons mit DHL. Größere Mengen und mehrere Topfpflanzen werden auf Paletten gepackt und mit unserem Logistikpartner Spedition Bächle verschickt. Anfang der Woche wird verpackt und bis spätestens Mittwoch sind die Pakete unterwegs, so dass Sie vor dem Wochenende Ihre Pflanzen haben. Wir können die Lieferung für Sie zeitnah und termingerecht organisieren, und sind in der Lage in alle EU-Länder und viele Nicht-EU Länder zu versenden. Leider sind die Zusteller nicht immer 100% zuverlässig, wir kümmern uns aber um jede Sendung und finden garantiert eine Lösung, wenn mal etwas nicht klappt.

Produktion der großen Trüffelpflanzen

Als erste und einzige Trüffelbaumschule haben wir auch größere Trüffelpflanzen in Kübeln im Angebot. Diese Pflanzen sind wesentlich größer als die kleinen Trüffelsetzlinge und haben ein vielfach größeres Wurzelsystem. Sie sind besonders für repräsentative Projekte oder als Geschenk geeignet, wenn schnell große Pflanzen gefordert sind. Die Topfpflanzen werden drei Jahre bei uns gepflegt und stehen dabei meistens draußen, so dass sie gut abgehärtet sind.

Jede einzelne wird vor dem Verkauf auf die Besiedelung der Wurzeln durch den Trüffel kontrolliert, und ein Zertifikat erstellt. So sind wir sicher, dass nur die Besten Pflanzen unseren Hof verlassen. Durch die Größe der Pflanze und des Wurzelsystems sparen Sie sich etwa zwei Jahre, und erleichtern sich die kritische erste Etablierungsphase der Pflanze erheblich.